Aktuelles

 
  • 08.04.2020  NRD.de „Es ist toll, dass ich weiter arbeiten darf“ - Beschäftigte der NRD-Rheinhessen-Werkstatt haben systemrelevante Berufe

    „Es ist toll, dass ich weiter arbeiten darf“ - Beschäftigte der NRD-Rheinhessen-Werkstatt haben systemrelevante Berufe

    Die NRD-Rheinhessen-Werkstatt hat, wie so viele andere Orte, wegen der Corona-Pandemie zurzeit geschlossen. Seit Mitte März sind die Beschäftigten daher zuhause und einige Mitarbeitende, die die Beschäftigten sonst im Arbeitsalltag unterstützen, übernehmen jetzt einen Teil der Aufträge. Doch nicht alle Beschäftigten müssen auf ihren Arbeitsplatz verzichten – 13 von ihnen haben sogenannte Außenarbeitsplätze in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Da manche davon zu den als „systemrelevant“ bezeichneten Bereichen gehören, können sie ihren Tätigkeiten weiter nachgehen.

  • 06.04.2020  NRD.de Auf einen schönen Osterstrauß muss niemand verzichten

    Auf einen schönen Osterstrauß muss niemand verzichten

    Samstagvormittag im Mühltaler Gartenmarkt: Eigentlich sieht hier alles aus wie immer. Etliche Kund*innen spazieren langsam durch die schöne Pflanzen- und Blumenwelt und laden Gewünschtes in ihre Einkaufswagen. Nur die Schlange an der Kasse ist länger als sonst – alle halten sich an die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände. „Das Geschäft läuft soweit gut“, sagt Marktleiter Ingmar Wahn, „die Umsätze sind allerdings geringer als üblicherweise um diese Jahreszeit. Doch die Kunden sind froh, dass wir offen haben.“

  • 03.04.2020  NRD.de NRD-Großküche in Jugenheim – Arbeit eingeschränkt

    NRD-Großküche in Jugenheim – Arbeit eingeschränkt

    „Mer bekoche Rhoihesse“ – so lautet der Slogan der Großküche der NRD in Jugenheim. Wegen der aktuellen Lage rund um die Corona-Pandemie kommen jedoch einige Rheinhessen derzeit nicht in den Genuss der Speisen. Zu den Hauptkunden der Küche, die organisatorisch zur Rheinhessen-Werkstatt der NRD gehört, zählen viele KiTas und Schulen aus den umliegenden Gemeinden. Da diese Einrichtungen zurzeit geschlossen sind, hat sich die Arbeit für die Mitarbeiter*innen in der Küche sehr verändert.

  • 03.04.2020  NRD.de Mühltaler Gartenmarkt bietet kostenfreien Lieferdienst

    Mühltaler Gartenmarkt bietet kostenfreien Lieferdienst

    Auch unser Mühltaler Gartenmarkt, ein Inklusionsbetrieb der NRD, hat sich auf die Corona-Pandemie eingestellt und bietet nun einen kostenfreien Lieferdienst im Umkreis von 15 Kilometern an.

  • 02.04.2020  NRD.de So läuft es im Kinder- und Jugendbereich der NRD: Einkaufen ist tabu – aber es gibt viele Spielideen

    So läuft es im Kinder- und Jugendbereich der NRD: Einkaufen ist tabu – aber es gibt viele Spielideen

    Der Alltag hat sich für Bewohner*innen und Mitarbeitende der Stiftung NRD durch die Corona-Pandemie sehr verändert. Alle Bemühungen sind nun darauf ausgerichtet, den größtmöglichen Schutz vor Ansteckung zu bieten und in einer ungewohnten Tagesstruktur gute Betreuung zu gewährleisten.

  • 02.04.2020  NRD.de Besuch in Wohneinrichtungen nicht mehr gestattet

    Die Länder haben die Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie ausgedehnt. Bewohner*innen in Einrichtungen der NRD können einstweilen keinen Besuch mehr empfangen.

  • 26.03.2020  NRD.de Die Werkstatt liefert Arbeit - Klient*innen machen Homeoffice

    Die Werkstatt liefert Arbeit - Klient*innen machen Homeoffice

    Drei Bewohner*innen der NRD in Mörfelden sind ins Homeoffice gestartet. Jeden Tag sitzen sie ein paar Stunden in der Tagesstätte des Wohnverbundes und wickeln Seile, die in der Transportsicherung verwendet werden. Das Arbeitsmaterial wurde aus der Werkstatt Rhein-Main geliefert, wo die drei üblicherweise tätig sind. Da sie auch im Wohnverbund Mörfelden im selben Haus leben, spricht nichts dagegen, dass sie sich auch zum Arbeiten treffen.

  • 25.03.2020  NRD.de Corona-Pandemie – Tagesstruktur für Klient*innen angepasst

    Corona-Pandemie – Tagesstruktur für Klient*innen angepasst

    Seit über einer Woche haben die Werkstätten der NRD aufgrund der Corona-Pandemie ihre Türen für die Beschäftigten sowie alle externen Besucher*innen geschlossen. Die Klient*innen sind seither durchgehend in den Wohnverbünden, in ihrer eigenen Wohnung oder wohnen zuhause bei ihren Angehörigen. Heute (25.3.) werfen wir einen Blick in die rheinhessischen Standorte in Wallertheim und Wörrstadt.

  • 24.03.2020  NRD.de Trotz der Betriebsruhe für die Beschäftigten - die Arbeit in den Werkstätten geht weiter

    Trotz der Betriebsruhe für die Beschäftigten - die Arbeit in den Werkstätten geht weiter

    Seit über einer Wochen nun hat sich das Leben der Klient*innen und Mitarbeitenden der NRD aufgrund der Corona-Pandemie drastisch geändert. Wie der "neue Alltag" in den unterschiedlichsten Bereichen der NRD in Hessen und Rheinland-Pfalz nun gemeistert wird, darüber werden wir in einer Reihe von Beiträgen in der nächsten Zeit berichten. Heute (24.3.2020) haben wir einen Blick in die Werkstätten der NRD in Mühltal und Dieburg geworfen.

  • 23.03.2020  NRD.de Umzug im Krisenmodus - 16 Menschen gewöhnen sich in Dieburg an neue Wohnverhältnisse

    Umzug im Krisenmodus - 16 Menschen gewöhnen sich in Dieburg an neue Wohnverhältnisse

    16 Frauen und Männer sind in der vergangenen Woche auf dem Dieburger NRD-Gelände Auf der Leer in neue Häuser umgezogen. Der Weg war kurz, denn die Pavillons, in denen die Menschen bislang gewohnt haben, liegen auf demselben Grundstück wie die Neubauten. Dennoch fand der Umzug am 17. März unter besonderen Bedingungen statt: Es war Tag 1 der wegen der Pandemie geschlossenen Werkstätten und Tagesförderstätte in der NRD.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

Social Media Kanäle der NRD

Aus dem NRD-Blog

  • 15.04.2020  |  Marlene Broeckers Wir lachen alle in der gleichen Sprache

    Familien unterstützender Dienst (FuD) und Ambulante Dienste (AD) – diese Begriffe für die Arbeit der NRD im Kreis Bergstraße gehören der Vergangenheit an. Mit ihren Angeboten aber ist die NRD an der Bergstraße weiterhin präsent – sie erfahren sogar eine bedeutende Erweiterung, die im neuen Namen anklingt: Inklusives Familienzentrum Bensheim. Die neue Bildmarke samt Namen wurde Ende Januar feierlich enthüllt. Der Startschuss für den neuen Weg in die Zukunft, der niemanden mehr ausschließt, ist für das 55-köpfige Team um Silke Hauptmann-Brohm damit gefallen. Die offizielle und öffentliche Feier in der Volkerstraße 37 – 39 in Bensheim wird im Mai stattfinden.

  • 01.04.2020  |  Marlene Broeckers Andrea Söller arbeitet an einem geheimen Auftrag

    In normalen Zeiten arbeitet Andrea Söller, Vorsitzende des Werkstattrates in den Mühltal-Werkstätten der NRD, in der Kunstwerkstatt und malt dort sehr schöne Bilder. Dass sie jetzt zu Hause bleiben muss, trifft die Künstlerin nicht allzu hart. Malen kann sie auch daheim. Und da sie gerade an einem geheimen Auftrag arbeitet, passt das sogar ganz gut.

  • 03.03.2020  |  Marlene Broeckers Besondere Beschulung für besondere Kinder

    „Du störst. Du nervst. Dich können wir hier nicht gebrauchen.“ Wie fühlt sich ein Kind, das ständig solche Sätze hört? Ganz sicher nicht willkommen. Und wie reagiert ein Kind darauf, nicht willkommen zu sein? Unterschiedlich: Das eine Kind wird aggressiv und schlägt um sich, das andere zieht sich zurück und verweigert jeden Kontakt. Wie kann man solche „schwierigen Kinder“, unterrichten? Die NRD Orbishöhe für Kinder- und Jugendhilfe praktiziert in Groß-Gerau eine erfolgreiche Kooperation mit EVIM, dem Evangelischen Verein für Innere Mission in Nassau.

 
  • 09.02.2018 Inklusion...

    ... bedeutet für mich, dass wir in einer barrierefreien Gesellschaft leben und dass Menschen mit Behinderung überall von Anfang an dazugehören.
     

    Inklusion...
    Matthias Rösch,
    Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung in Rheinland-Pfalz
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog