Aktuelles

 
  • 07.10.2019  NRD.de NRD eröffnet weiteren Wohnstandort in Darmstadt

    NRD eröffnet weiteren Wohnstandort in Darmstadt

    Darmstadt.- Im Oktober ist Einzug im Neubau der Lincoln-Siedlung Darmstadt. 16 Menschen mit Behinderung zwischen 20 und 80 Jahren, betreut von 16 Mitarbeitenden, werden künftig in acht Mietwohnungen in der Einsteinstraße 2-6 leben. Vorher lädt die NRD zum Tag der offenen Tür in den Neubau ein: Interessierte haben am Montag, 14. Oktober, zwischen 15 und 18 Uhr die Möglichkeit, sich die Wohnungen anzuschauen und das Betreuungskonzept kennenzulernen. Neben dem NRD-Vorstand werden Mitarbeitende vor Ort sein, eingeladen sind auch Vertreter des Landeswohlfahrtsverbandes und der Darmstädter Stadtpolitik.

  • 01.10.2019  NRD.de 50 Jahre Wichernschule: auf dem Weg in die Zukunft

    50 Jahre Wichernschule: auf dem Weg in die Zukunft

    Mühltal. Vor genau 50 Jahren startete der Schulbetrieb der NRD-Wichernschule. Das Jubiläum wurde auf dem Schulfest am 7. September würdig gefeiert.

  • 30.09.2019  NRD.de Bücherspenden für den NRD-Herbstbasar

    Bücherspenden für den NRD-Herbstbasar

    Für den alljährlichen Herbstbasar der NRD können ab sofort wieder Bücher gespendet werden. Der Verkaufserlös kommt der Arbeit von Menschen mit Behinderung in den Werkstätten der NRD zugute.

  • 24.09.2019  NRD.de Bürgerbeteiligung im Bebauungsplanverfahren am Dornberg

    Bürgerbeteiligung im Bebauungsplanverfahren am Dornberg

    Mühltal. Vom 23.09.2019 bis zum 25.10.2019 findet die förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Absatz 2 des Deutschen Baugesetzbuches, die sogenannte Offenlegung, im Rahmen des Verfahrens zur Erarbeitung eines Bebauungsplanes für das Wohngebiet Dornberg, statt. Seit mehr als 10 Jahren beraten und planen die Gemeinde Mühltal und die NRD zu diesem Projekt.

  • 23.09.2019  NRD.de Erste Asperger-WG in der NRD eröffnet

    Erste Asperger-WG in der NRD eröffnet

    „Diesen Moment haben wir zwei Jahre herbeigesehnt. Jetzt ist es soweit“. Mit diesen Worten begrüßte Andreas Münch, Wohnverbundsleiter in Mühltal, die Bewohner*innen, Angehörigen und Mitarbeitenden im neu eröffneten Wohnhaus für Menschen mit Asperger-Autismus im Bodelschwinghweg 6 in Nieder-Ramstadt.

  • 10.09.2019  NRD.de 10 Jahre Betreutes Wohnen im Kreis Groß-Gerau - NRD feierte Jubiläum

    10 Jahre Betreutes Wohnen im Kreis Groß-Gerau - NRD feierte Jubiläum

    Am vergangenen Freitag, 6. September, feierte ein Angbeot der NRD im Kreis Groß-Gerau ein großes Jubiläum. Das Betreute Wohnen unterstützt seit nunmehr zehn Jahren Menschen mit Beeinträchtigung, die in einer Wohnung oder Wohngemeinschaft leben und in ihrem Alltag Hilfe benötigen.

  • 09.09.2019  NRD.de Jetzt ist es offen für alle: das inklusive Ferienhaus der NRD im Odenwald

    Jetzt ist es offen für alle: das inklusive Ferienhaus der NRD  im Odenwald

    Erbach. Gut zwei Jahre nach dem Spatenstich wurde jetzt in Erbach-Erlenbach das Sonnenscheinhaus Christophorus seiner Bestimmung übergeben. Zum Tag der offenen Tür im neuen inklusiven Ferienhaus sind viele Gäste angereist, darunter Prominenz aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik.

  • 04.09.2019  NRD.de Ein barrierefreies Ferienhaus in Erbach

    Ein barrierefreies Ferienhaus in Erbach

    Erbach hat ein neues attraktives Angebot: Im Ortsteil Erlenbach öffnet das Sonnenscheinhaus Christophorus, ein barrierefreies Ferienhaus, das besonders Menschen mit Behinderung zur Verfügung stehen soll.

  • 03.09.2019  NRD.de 10 Jahre Betreutes Wohnen im Kreis Groß-Gerau - NRD feiert Jubiläum

    10 Jahre Betreutes Wohnen im Kreis Groß-Gerau - NRD feiert Jubiläum

    Das Angebot des Betreuten Wohnens der Nieder-Ramstädter Diakonie im Kreis Groß-Gerau feiert am 6. September sein zehnjähriges Jubiläum. Während es vor zehn Jahren mit der Betreuung eines Klienten begann, werden inzwischen 16 Klient*innen von fünf Mitarbeiter*innen bei den verschiedensten Alltagsangelegenheiten unterstützt. Zum Jubiläumsfest sind alle Interessierten herzlich willkommen.

  • 03.09.2019  NRD.de Viel Wasser von oben und unten: Spendenschwimmen für die NRD

    Viel Wasser von oben und unten: Spendenschwimmen für die NRD

    Ganz besonders sportlich ging es Mitte August im Mörfeldener Waldschwimmbad zu. Hier fand das alljährliche 12-Stunden-Schwimmen für den guten Zweck statt. Zugunsten der NRD trotzten zehn Teilnehmer*innen dem Dauerregen und kühlen Temperaturen und zogen fleißig ihre Bahnen.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

Social Media Kanäle der NRD

Aus dem NRD-Blog

  • 26.11.2019  |  Marlene Broeckers „Die NRD ist unsere Familie“

    Hunderttausende Fachkräfte fehlen in Deutschland, sowohl in Pflege- und Sozialberufen als auch im Handwerk. Zwei junge Männer, die mit 19 Jahren mit Bestnoten ihre Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik abgeschlossen haben und sofort einen Arbeitsvertrag in ihrer Firma unterschreiben konnten, darf man deshalb als leuchtende Beispiele vorstellen. Es handelt sich um Arash Assadullahi und Sebghatullah Oqab. Beide sind mit der so genannten „Flüchtlingswelle“ im Herbst 2015 in Deutschland angekommen und werden bis heute von der NRD-Tochtergesellschaft NRD Orbishöhe GmbH begleitet.

  • 18.10.2019  |  Marlene Broeckers Eigenes Geld verwalten – das macht selbstbewusst

    Im Hinblick auf das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist der Wohnbereich Pulvermühlenweg 19 in Nieder-Ramstadt ein Modell-Projekt. Seit 2017 wurden ehemals stationäre Wohnplätze in Betreutes Wohnen (BW) umgewandelt oder dem BW angenähert. Den Anfang machten drei Männer und eine Frau im „Blauen Haus“ in der Pfaffengasse, im Oktober 2018 folgten die Bewohner*innen der Wohngruppe PM 1 im Pulvermühlenweg 19. Elf von insgesamt 18 Personen sind inzwischen in der Lage, ihr eigenes Geld selbst zu verwalten.

  • 13.09.2019  |  Hanna Ashour Arbeiten vor Ort: Rheinhessen-Werkstatt setzt neue Konzepte um

    „Service inklusiv mobil vor Ort“, so lautet der Name eines neuen Arbeitsbereiches, der in der Rheinhessen-Werkstatt (RHW) im rheinland-pfälzischen Wörrstadt vor einiger Zeit ins Leben gerufen wurde. Dabei ist der Name Programm und die Idee hinter dem neuen Bereich setzt auf Serviceleistungen, die – soweit möglich – direkt beim Kunden vor Ort umgesetzt werden. Da die Rheinhessen-Werkstatt inmitten des Gewerbegebiets des Ortes liegt und viele Unternehmen in direkter Nachbarschaft ansässig sind, wurden schon vor einigen Jahren Kontakte geknüpft und langjährige Kunden gewonnen. Mit dem neuen Ansatz können nun weitere Kunden aus dem Gewerbepark auf die RHW aufmerksam werden.

 
  • 28.08.2018 Inklusion ...

    bedeutet auch Teilhabe an demokratischen Prozessen. Daher muss den mehr als 7000 Hessinnen und Hessen mit Behinderung in Vollbetreuung, die aktuell kein Wahlrecht haben, die Stimmabgabe bei Landtags- und Kommunalwahlen ermöglicht werden.

    Inklusion ...
    Bijan Kaffenberger,
    Landtagsabgeordneter der SPD für den Wahlkreis 50 - Darmstadt II
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog