Darmstädter OB und seine Frau kaufen Bild von NRD-Künstlerin Andrea Söller

07.08.2017

Darmstädter OB und seine Frau kaufen Bild von NRD-Künstlerin Andrea Söller

Darmstadt. - Acht KünstlerInnen der NRD stellten auf der diesjährigen "behindArt" im Darmstadium aus. Andrea Söller freut sich besonders. Ihr Bild "Oma und Opa sitzen auf dem Sofa" wird nicht zurück zur NRD gehen, sondern künftig über dem Sofa von Jochen Partsch und Daniela Wagner hängen.

Zum 20. Mal wurde in diesem Sommer die Kunstschau BehindART in Darmstadt ausgerichtet. Das Motto der Jubiläums-Ausstellung lautet „Kunst macht stark“. Wie zutreffend diese Aussage ist, kann man an der Entwicklung der inklusiven Ausstellung BehindArt ablesen. Acht KünstlerInnen aus der NRD waren in diesem Jahr dabei. Alle Beteiligten waren stolz, ihre Bilder ausgestellt zu sehen. Besonderen Grund zur Freude hatten Andrea Glende – ihr Bild „Japanerinnen“ landete im Feuilleton der F.A.Z. – und Andrea Söller: Ihr Bild „Oma und Opa sitzen auf dem Sofa“ kauften der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch und seine Frau Daniela Wagner.

„Natürlich bei uns zu Hause“, antwortet Jochen Partsch auf die Frage, wo das Bild denn in Zukunft hängen werde. Ihm gefällt es, wie zufrieden die beiden alten Leutchen zusammensitzen. Opa liest die Zeitung, Oma strickt – könnte es auch andersherum sein? „Nein“, lacht der OB, „meine Frau kann gerne die Zeitung haben, aber ich kann mit dem Strickzeug nicht umgehen.“

Forciert wurde die Kaufentscheidung am Abend der Vernissage (25. Juli) von Daniela Wagner. Was sie besonders beeindruckte, war das historisch echte Tapetenmuster. Andrea Söller machte kein Geheimnis daraus, dass sie für die grünen Trennstreifen eine – natürlich selbst gemachte - Schablone verwendet hat.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion...

    ... heißt für mich, dass alle teilhaben. Es muss nicht immer alles perfekt sein, damit behinderte Menschen teilhaben können. Statt einer Super-Rampe tut es auch ein Stück Sperrholz. Und wenn das auch fehlt, kann man mich auch gerne mal über die Schulter werfen und irgendwo hinein tragen.

    Inklusion...
    Tobias Koch
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog