Italienisches Flair am Fliednerplatz

16.02.2018

Italienisches Flair am Fliednerplatz

Endlich ist es so weit: Mitte März kommt das lang erwartete Café an den Fliednerplatz, dem zentralen Platz im neu entstehenden Quartier auf dem ehemaligen NRD-Zentralgelände. „La Sfogliatella“ – den Namen für ein typisch neapolitanisches Gebäck hat Inhaberin Anna Di Lauro, 27, für das Café gewählt, um deutlich zu machen, was die Gäste erwartet: Nicht nur echtes italienisches Flair, sondern original italienische Speisen, vor allem Feingebäck, das im Café von der Chefin persönlich hergestellt und frisch zubereitet wird.

Geöffnet wird das Café an sechs Tagen in der Woche sein, montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags und sonntags zum italienischen Frühstück von 8 bis 12 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag. Geplant ist die Eröffnung für Samstag, 10. März, falls es Verzögerungen gibt, eine Woche später am 17. März. Als „richtige Italienerin“ mit großem Familiensinn ausgestattet, will Anna Di Lauro, die selbst zwei kleine Kinder hat, eine familienfreundliche Atmosphäre bieten. Im Toilettenbereich gibt es einen Wickeltisch für Babys, im Café eine Spielecke für Kinder, die außerdem bei schönem Wetter auf der Außenterrasse spielen oder sich im Park austoben können.

Anna Di Lauro, gelernte Kauffrau für Bürokommunikation, bezeichnet sich als „leidenschaftliche Hobbybäckerin“ und hat sich in den letzten Jahren in ihrer eigenen Küche in Weiterstadt zur Spezialistin für Motivtorten entwickelt. Alle Zutaten, die sie verwendet, sind aus Italien importiert, alle Backwaren einschließlich der Ciabatta-Brötchen und der für die Süßspeisen verwendeten Biskuits werden im Café selbst hergestellt. „Ich lege großen Wert darauf, dass alles frisch und hochwertig ist“, sagt Anna Di Lauro. Hochwertig und zugleich gemütlich hat sie auch die Einrichtung geplant, bei der helles Braun dominieren wird, „so wie die Schicht beim Latte Macchiato, in der sich Espresso und Milch vermischen.“

Anna Di Lauro liebt Latte Macchiato, sie liebt Italien und besonders Neapel – die Stadt, aus der die Familien ihrer Eltern stammen. Die Tochter ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, hat aber bis heute einen italienischen Pass und fährt mit ihrer Familie mindestens einmal im Jahr nach Neapel. Zusammen mit ihrer Mutter Rachele Rotolo und einer Freundin aus Italien, die eigens deswegen nach Nieder-Ramstadt umgezogen ist, will Anna Di Lauro das „Café Sfogliatella“ betreiben. Im Außenbereich will sie zunächst mit fünf Tischen starten und wenn Nachfrage und Wetter stimmen, entsprechend aufstocken. Zur Eröffnung erwartet die Gäste ein Begrüßungssekt – und die Kinder eine besondere Überraschung.

Mehr Informationen rund um den Fliednerplatz finden Sie unter www.fliednerplatz.de

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    ... ist das problemlose Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. 

    Inklusion ...
    Rudi Cerne,
    TV-Moderator und Aktion Mensch-Botschafter
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog