Regionalisierung des Ambulanten Wohnens in Rheinland-Pfalz

15.11.2018

Regionalisierung des Ambulanten Wohnens in Rheinland-Pfalz

Die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung zu verbessern und für mehr Selbstbestimmung und Teilhabe sorgen – das sind einige der Ziele des Bundesteilhabegesetzes. Ein wichtiges Thema dabei ist das Wohnen. Menschen mit Behinderung sollen, so wie Menschen ohne Beeinträchtigung, wählen können, wie sie leben möchten. Die NRD bietet bereits unterschiedliche Wohnformen an und regionalisiert jetzt ihr Angebot des Ambulanten Wohnens.

Die Regionalisierung der NRD ist seit vielen Jahren ein wichtiges Thema und schreitet auch im Regionalverbund Rheinland-Pfalz kontinuierlich voran – entsprechend der Prämissen des Bundesteilhabegesetzes. In diesem Zuge wird nun auch das Ambulante Wohnen regionalisiert. Bisher wurde es in Rheinland-Pfalz von der NRD zentral in Mainz gesteuert.

Mit Beginn des neuen Jahres wird sich das ändern und die ambulanten Angebote werden unter der Leitung von Christina Schneider (WV Mainz-Münchfeld) und Holger Griebel (WV Wallertheim) näher an die Wohnverbünde Mainz und Wallertheim heranrücken. Die positive Folge: Die Mitarbeitenden der Wohnverbünde und des Ambulanten Wohnens können sich fachlich und inhaltlich austauschen, Standards gemeinsam herausarbeiten und in Perspektive flexibler auf die Bedarfe der Klientinnen und Klienten reagieren.

Das Team des Ambulanten Wohnens umfasst insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – drei von ihnen werden künftig vor Ort in Wallertheim, fünf in Mainz sein. Die Leistungen werden also dort angeboten, wo die Klienten bereits heute zuhause sind. Aktuell nehmen 23 Klientinnen und Klienten dieses Angebot in Anspruch.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion...

    ... bedeutet, dass es keine Grenze gibt, die "behindert" von "nicht-behindert" unterscheidet. Das Wichtigste, um Inklusion zu erreichen, ist Zusammensein von Anfang an. 

    Inklusion...
    Andrea Söller,
    Vorsitzende Werkstattrat der Mühltal-Werkstätten
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog