Tag der offenen Tür in Erbach am 12. April 2019

26.03.2019

Tag der offenen Tür in Erbach am 12. April 2019

Nach 18 Monaten Bauzeit sind die drei neuen Wohnhäuser im Stadtteil Erlenbach bezugsfertig und die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) lädt alle Interessierten für Freitag, 12. April zum Tag der offenen Tür ein. Die Veranstaltung auf dem früheren Erlenhof-Gelände in der Bullauer Straße 10 beginnt um 14 Uhr. Mitarbeitende der NRD stehen bereit, die Häuser und das Betreuungskonzept beim Rundgang vorzustellen.

Drei Tage vor dem Einzug, der für den 15. April geplant ist, werden elf Frauen und Männer, die derzeit noch bei der NRD Am Brühl in Erbach wohnen, am Tag der offenen Tür dabei sein, um ihr zukünftiges Domizil mit Angehörigen und anderen Interessierten zu besichtigen. Acht verschieden große Wohnungen wird es in den drei Häusern geben. Das Angebot ist auf relativ mobile Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf ausgelegt. Es bietet viele Rückzugsmöglichkeiten und einen assistenzfreien Außenbereich.

17 Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf werden künftig in Wohnungen für eine bis fünf Personen auf dem naturnahen Grundstück leben, außerdem entsteht dort ein inklusives Ferienhaus, in dem Menschen alleine oder gemeinsam bis zu 12 Personen mit und ohne Behinderung Urlaub machen können. Das Ferienhaus wird mit erheblicher finanzieller Hilfe des Unterstützungsvereins Christophorus e.V. sowie der Rosel und Hugo Kandsperger Gedächtnis-Stiftung gebaut und wird im Sommer eröffnet.

Am 12. April wird NRD-Vorständin Brigitte Walz-Kelbel die Gäste begrüßen, unter ihnen auch Landrat Frank Matiaske sowie Repräsentanten der Stadt Erbach und der Evangelischen Kirchengemeinde. Auch die künftigen Bewohner*innen sowie Angehörige, Mitarbeitende und Jochen Holschuh werden da sein. Der erfahrene Heilerziehungspfleger, der seit 22 Jahren zur NRD gehört, wird das Team in der Bullauer Straße leiten. Wohnverbundsleiterin Sandra Pache lädt alle Interessierten zur Besichtigung und zum Austausch bei Kaffee und Kuchen ein.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    .... bedeutet Menschenrecht. Für den Bedarf von Menschen mit Lernschwierigkeiten heißt das zum Beispiel: Das Recht auf gut verständliche Sprache, Informationen und Texte im Sinne von "leichter Sprache". 

    Inklusion ...
    André Schade,
    Übersetzer für leichte Sprache, Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL), Mainz
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog