Wenn Sie hier klicken, erlauben Sie die Anzeige des Spendenbuttons. Datenschutzinformationen

Inklusion im Dialog

04.12.2023

Inklusion im Dialog

Adventlicher "Talk im NRD-Gartenmarkt" anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen.

Winterlich kühl und mit ein paar Schneeflocken präsentierte sich das erste Adventswochenende in Mühltal. Aus diesem Grund fand der „Talk im Gartenmarkt“, zu dem die NRD eingeladen hatte, auch im hinteren Teil der aufwendig dekorierten Adventsausstellung statt.

Anlass war der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen, der weltweit am 3. Dezember begangen wird. Mehrere Mitarbeitende und Klient*innen sowie Beschäftigte des Mühltaler Gartenmarktes nutzten die Veranstaltung, um mit den Besucher*innen des Gartenmarktes näher ins Gespräch zu kommen. Unter den Teilnehmer*innen der Talk-Runde waren auch NRD-Vorstand Dr. Thorsten Hinz sowie Mühltals Bürgermeister Willi Muth und einige Vertreter*innen der politischen Fraktionen.

Gemeinsame Gespräche am Infostand der NRD

„Viele wissen, dass der Mühltaler Gartenmarkt ein Inklusionsbetrieb ist“, freute sich Petra Grunewald vom NRD-Bereich Teilhabe. Was viele aber nicht wissen: Mehr als die Hälfte des 22-köpfigen Gartenmarktteams sind Mitarbeitende mit Unterstützungsbedarf und arbeiten in allen Bereichen des Gartenmarktes. Von den profunden Kenntnissen der Mitarbeitenden konnten sich die Kund*innen beim Einkauf von Weihnachtsgestecken und -bäumen direkt überzeugen.
Einige Nieder-Ramstädter*innen waren überrascht, was sich im Zuge der Dezentralisierung in der NRD alles verändert hat. "Dass wir viele kleine, regionale Standorte haben, war vielen nicht bekannt und hat oft zu informativen und interessanten Gesprächen geführt", so Petra Grunewald.

Besucher am Stand

Neben dem großen Gartensortiment bietet der Gartenmarkt u. a. auch zahlreiche Eigenprodukte aus den Produktionsbereichen der NRD an. Ein kleines Gewinnspiel gab einen Einblick. Die glücklichen Gewinner können sich über eine weihnachtliche Pflanze freuen.
Die Gespräche am Infostand waren bunt gemischt. Ein junger Mann interessierte sich für ein inklusives Praktikum im nächsten Jahr. Andere lobten die große Auswahl an Dekorationsartikeln und die liebevoll gestaltete Ausstellung. Wieder andere nutzten die gemütliche Kaffeebar um zu frühstücken und Adventsgebäck zu kaufen. „Es war schön, dass wir mit einigen Bürger*innen näher ins Gespräch kommen konnten. Inklusion entsteht immer im Dialog“, so das Fazit von Petra Grunewald.

v. l. Petra Grunewald (NRD-Teilhabe), Rahel Gottschall und Verena Becker (Mitarbeiterinnen Gartenmarkt), NRD-Vorstand Dr. Thorsten Hinz und Mühltals Bürgermeister Willi Muth.
v. l. Petra Grunewald (NRD-Teilhabe), Rahel Gottschall und Verena Becker (Mitarbeiterinnen Gartenmarkt), NRD-Vorstand Dr. Thorsten Hinz und Mühltals Bürgermeister Willi Muth.

Am Eingang zur Adventsausstellung steht auch ein besonderer Adventskranz: Es ist ein sogenannter Wichern-Kranz mit 22 Kerzen, benannt nach dem Erfinder des Adventskranzes und Mitbegründer der Diakonie, Johann Hinrich Wichern. Der Kranz hat für jeden Tag ab dem ersten Advent eine Kerze, um die Tage bis Weihnachten darzustellen – in diesem Jahr sind es 22 Kerzen. Ein solcher Kranz schmückt in diesem Jahr auch die Lazaruskirche in Mühltal.

Hier finden Sie weitere Informationen: Der Wichern-Adventskranz

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Joachim Albus

Referent für Kommunikation
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Katrin Baginski

Referentin für Kommunikation
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    .... bedeutet Menschenrecht. Für den Bedarf von Menschen mit Lernschwierigkeiten heißt das zum Beispiel: Das Recht auf gut verständliche Sprache, Informationen und Texte im Sinne von "leichter Sprache". 

    Inklusion ...
    André Schade,
    Übersetzer für leichte Sprache, Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL), Mainz
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Bei Cookies unserer Partner (z. B. Altruja für Spenden) können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Datenschutzinformationen