Erste Ernte im selbstgebauten Hochbeet der Tagesstätte

21.07.2017 | Marlene Broeckers

Autor

$author

Marlene Broeckers

Texterin und Pressereferentin der NRD

Erste Ernte im selbstgebauten Hochbeet der Tagesstätte

Lepa Ritsert, Mitarbeiterin des Teams 8 der Tagesstätte Mühltal, hat ihren grünen Daumen genutzt und in einem der Innenhöfe der Mühltalwerkstatt 1 mit den Klienten einen Garten angelegt. Von Team 6 wurde in Form eines ausrangierten Betts Holz gestiftet und Kollege Axel Schubert sägte und zimmerte daraus gemeinsam mit dem Beschäftigten ein rollbares Hochbeet.

Auch die Schildkröte von Teamleitung Kerstin Bergsträßer musste sich das fürs Foto mal näher anschauen, fanden die Klienten. „Der Kröt“, wie er stilvoll genannt wird, ist der kleine Star im Garten und hat sein eigenes, artgerechtes Gehege, mit frischem Futter direkt vom Beet nebenan. Dort darf er den Tag verbringen, bis er mit Frauchen Feierabend macht.

Viele Kräuter und Salate gedeihen in den Beeten und dienen beim Kochangebot als leckere, gesunde Würze. Die ersten Zucchini sind reif, die Tomaten brauchen noch ein bisschen Zeit. Die Nachbarteams bekommen natürlich gerne etwas ab! Die Klienten und Mitarbeiter von Team 8 sind zu Recht stolz auf ihr nützliches Werk, das täglich gepflegt wird, allen Freude macht und eine Augenweide ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog