Wenn Sie hier klicken, erlauben Sie die Anzeige des Spendenbuttons. Datenschutzinformationen

Gemeinsam losradeln

07.03.2022

Gemeinsam losradeln

Für Menschen mit Behinderung ist es nicht so einfach möglich, mit dem Fahrrad an einen See oder Eisdiele zu fahren oder an Fahrradtouren von Freunden teilzunehmen, denn oft sind sie nicht in der Lage, selbständig Fahrrad zu fahren. Gänzlich darauf verzichten müssen sie aber zum Glück nicht. Dabei helfen Spezial-Fahrräder, die auf unterschiedliche Beeinträchtigungen ihrer Nutzer zugeschnitten sind und von denen wir mehrere dank unserer Spender*innen anschaffen konnten.

Gerade in den Sommermonaten nutzen viele die Gelegenheit, das Auto stehen zu lassen und Erledigungen oder Ausflüge ganz selbstverständlich mit dem Fahrrad zu machen.

Für Menschen mit Behinderung ist das nicht so einfach möglich, denn oft sind sie nicht in der Lage, selbständig Fahrrad zu fahren. Gänzlich darauf verzichten müssen sie aber nicht. Helfen können Spezial-Fahrräder, die auf unterschiedliche Beeinträchtigungen ihrer Nutzer zugeschnitten sind.

Diese Modelle sind so aufgebaut, dass Begleitpersonen und Menschen mit Behinderung zu zweit fahren können. Es gibt solche Fahrräder beispielsweise als Tandem, als Rikscha-Rad oder auch als Rollstuhlfahrrad, bei dem der vordere Teil am Ziel abgekoppelt und als Rollstuhl genutzt werden kann.

Diese Möglichkeit der Fortbewegung ist gesund und umweltfreundlich und bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Die von uns betreuten Menschen können so auf neue Art und Weise an ihrer Umgebung und der Gesellschaft teilhaben. Auf dem Fahrrad nehmen sie ihre Umgebung anders wahr als aus einem Auto heraus. Umgekehrt werden sie auch von den Menschen in ihrer Umgebung anders wahrgenommen. Beide Seiten begegnen einander und kommen in Kontakt – getreu unserem NRD-Motto „Inklusion geht nur gemeinsam“.

Durch großzügige Spenden und Fördermittel konnten wir insgesamt sieben Spezialräder anschaffen in einem Gesamtwert von 67.000 €. Diese sind an unterschiedlichen Standorten der NRD im Einsatz – und zwar zweimal in Mühltal, Darmstadt, Groß-Gerau, Ueberau, Jugenheim und Wörrstadt. Sie werden intensiv genutzt und sind eine große Bereicherung im Alltag.

Herzlichen Dank an alle Spender*innen für Ihre Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes!

Jetzt Online-Spenden

Spendenformular
Diese Website nutzt externe Komponenten. Mit Klick auf die Anwendung aktivieren Sie diese.

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

KF-Fundraiser

Sonja Wießmann

Sachgebietsleitung Spendenmarketing

Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal
06151 149 - 2508
sonja.wiessmann@nrd.de

KF-Fundraiser

Alexandra Schäfer

Referentin Spendenmarketing

Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal
06151 149 - 2507
alexandra.schaefer@nrd.de

KF-Fundraiser

Manuela Krolak

Sachbearbeitung Spendenmarketing

Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal
06151 149 - 2510
manuela.krolak@nrd.de

 
  • Inklusion...

    ...bedeutet für mich, dass man alle Menschen wieder mehr zusammenführt. Wenn alle aufmerksam und hilfsbereit miteinander umgehen, dann geht es allen auch seelisch besser. 

    Inklusion...
    Virginia Dindore
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Bei Cookies unserer Partner (z. B. Altruja für Spenden) können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Datenschutzinformationen