Wenn Sie hier klicken, erlauben Sie die Anzeige des Spendenbuttons. Datenschutzinformationen

Außengelände des Bensheimer Kinderhorts wird neu gestaltet

02.12.2016

Außengelände des Bensheimer Kinderhorts wird neu gestaltet

Im Zuge der Neugestaltung des Außengeländes in Bensheim wird ein neuer Wasser-Matschplatz angelegt und eine Nestschaukel installiert. Die Umbaumaßnahmen werden zum größten Teil von Stiftungen finanziert und sind dringend notwendig, um auch Schulkindern altersgerechte Spielanreize zu bieten.

Die Spielzeugbagger im Sandkasten mussten ihrem tonnenschweren Vorbild weichen. Die Hort-Kinder freuen sich über die Ankunft der großen Gerätschaften, denn sie läuten die Neugestaltung des Hort-Spielplatzes in Bensheim ein. In den kommenden Wochen und Monaten wird der Sandkastenbereich umgestaltet – er wird um einen Wasser-Matschplatz mit einer Wasserpumpe sowie um eine Nestschaukel erweitert. Finanziert wird der Umbau zum größten Teil von Stiftungen.

Nur vier Jahre nach der Eröffnung ist eine Umgestaltung des Außengeländes dringend notwendig, denn ursprünglich war lediglich ein U3-Angebot in den Räumlichkeiten der NRD geplant. Doch auf Grund des hohen Bedarfs in der Schulkindbetreuung wurde kurz vor der Eröffnung ein Hort-Angebot eingerichtet. Für die Kinder des Horts war aber das für Kleinkinder konzipierte Raum- und Materialangebot im Innen- und Außenbereich ungeeignet. In den letzten vier Jahren wurden deshalb die Räumlichkeiten des Horts schrittweise, zum Teil auch durch Spendengelder finanziert, dem Schulkindalter angepasst.

Verbesserungsbedarf besteht noch dringend im Außenbereich. Gerade in den Sommermonaten wird deutlich, dass der Platz und die Spielmöglichkeiten des Geländes für die Hort-Kinder noch stark eingeschränkt sind. Es fehlen Rückzugsorte und altersgerechte Spielanreize. Der Hofbereich des Geländes wird von den Hort-Kindern gut angenommen: Er lädt zu Spielen wie Fußball ein. Doch der Gartenbereich ist mit seinem jetzigen Angebot unattraktiv und bietet für die große Zahl der Kinder zu wenig Platz. Dies führte in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten und Auseinandersetzungen zwischen den Kindern. Die Kinder brauchen Raum, um sich entfalten zu können und kreative Spielideen entwickeln zu können. Den Bedürfnissen der Kinder, insbesondere ihrem natürlichen Bewegungsdrang, wird das bisherige Gelände nicht gerecht.

Durch das Element Wasser ist ein Matschplatz für alle Altersgruppen und Entwicklungsstufen attraktiv und schafft neue Spielanregungen. Damit auch Kinder im Rollstuhl das Angebot nutzen können, wird der Platz barrierefrei gestaltet sein. Als Ergänzung des Bereichs wird es Baustellenmaterial wie Rohre oder Baueimer geben, wofür auch sinnvolle Aufbewahrungsmöglichkeiten geschaffen werden. Durch den vergrößerten Sandkastenbereich sowie das Baustellenmaterial ist der Spielbereich auch in den kalten Monaten attraktiv.

Für die Umbaumaßnahmen des Wasser-Matschplatzes und für die Anschaffung von Spielgeräten für diesen Bereich konnten insgesamt Stiftungsgelder in Höhe von 10.500 Euro gesammelt werden. Unter den Stiftungen befanden sich die Hans Magiera-Stiftung (1.500 Euro), die Walter und Erika Wimmel-Stiftung (2.500 Euro), die Town & Country Stiftung (1.000 Euro), die Stiftung der Volksbank Darmstadt-Südhessen "Hoffnung für Kinder" (2.000 Euro) sowie die GGEW (200 Euro) und die Karl Kübel Stiftung (500 Euro). MainLichtblick e. V. spendete zudem 2.800 EUR für eine neue Nestschaukel. Die Umbauarbeiten werden Mitte 2017 abgeschlossen sein.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Joachim Albus

Referent für Kommunikation
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Katrin Baginski

Referentin für Kommunikation
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    .... bedeutet Menschenrecht. Für den Bedarf von Menschen mit Lernschwierigkeiten heißt das zum Beispiel: Das Recht auf gut verständliche Sprache, Informationen und Texte im Sinne von "leichter Sprache". 

    Inklusion ...
    André Schade,
    Übersetzer für leichte Sprache, Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL), Mainz
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Bei Cookies unserer Partner (z. B. Altruja für Spenden) können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Datenschutzinformationen