Lions Club Groß-Umstadt zu Besuch in der NRD-Zentrale

05.08.2017

Lions Club Groß-Umstadt zu Besuch in der NRD-Zentrale

Mühltal. - Die ehrenamtlichen Mitglieder der Hilfsorganisation informieren sich über die Veränderungen der Unterstützungsleistungen für Menschen mit Beeinträchtigung.

„Wir dienen“ lautet das Motto der Lions-Clubs seit 1917. Gemeint ist der Dienst am Nächsten. Ihm verpflichten sich Lions-Clubs weltweit. So auch der Lions-Club Groß-Umstadt. Vor etlichen Jahren schon hat der Club die Behindertenhilfe Dieburg unterstützt. Auch nachdem die Behindertenhilfe vor drei Jahren von der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) übernommen worden war, blieben die Löwen der Einrichtung verbunden. Im letzten Jahr spendeten sie einen Teil des Verkaufserlöses des clubeigenen Weins unter dem Label „Umstädter Leu“ an die Dieburger Werkstätten.

In dieser Woche besuchte eine zehnköpfige Delegation des Lions Clubs Groß-Umstadt die NRD-Zentrale in Nieder-Ramstadt, unter ihnen Präsident Christian Markert, sein Vorgänger Wolfang Maul und Clubsekretär Armin Domnick. Ihr Wunsch war es, die Arbeit der NRD umfassend kennenzulernen. Darüber freuten sich Andreas Nink, Leiter Kommunikation und Fundraising, Fundraiserin Sonja  Wießmann und Helmut Kloß von der Stabsstelle Diakonie. Mithilfe einer ausführlichen Präsentation von Geschichte und Arbeitsfeldern diskutierten Gastgeber und Gäste über den in der Öffentlichkeit noch nicht durchgängig nachvollzogenen Paradigmenwechsel von der früheren Betreuung in großen zentralen Anstalten zu regionalen kleinteiligen Wohn- und ambulanten Angeboten, die das Ziel haben, Menschen mit Behinderung in einem möglichst normalen Leben zu unterstützen. 

Der Rundgang durch das Zentralgelände der NRD führte den Wandel von der Großeinrichtung zum städtischen Quartier vor Augen. Beispielhaft war der gerade begonnene Abriss des bereits geräumten Hauses Magdala, dessen zur Bauzeit vor 80 Jahren zeitgemäßes architektonisches Konzept heute absolut überholt ist. Bauweise und Bausubstanz schließen eine Nutzung auch für andere Zwecke aus.

Christian Markert betonte abschließend die Bereitschaft des Lions Clubs, die NRD auch künftig zu unterstützen. Eine Realisierung wird darin bestehen, auch in diesem Jahr einen Teil des Verkaufserlöses des „Umstädter Leus“ der NRD zu widmen. Um Nägel mit Köpfen zu machen, wurden Vorstand und Mitarbeitende der NRD gleich zur Weinlese am 7. Oktober eingeladen.

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion ...

    ... ist das problemlose Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. 

    Inklusion ...
    Rudi Cerne,
    TV-Moderator und Aktion Mensch-Botschafter
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog