„DIE KUNST ZU GAST“ im darmstadtium – Künstler*innen aus der NRD zeigen ihre Bilder auf der BehindArt 22

25.07.2019

„DIE KUNST ZU GAST“ im darmstadtium – Künstler*innen aus der NRD zeigen ihre Bilder auf der BehindArt 22

„Die Kunst zu Gast“ ist das Motto der 22. inklusiven Kunstausstellung BehindArt, an der auch in diesem Jahr wieder Künstler*innen aus der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) teilnehmen. Eröffnet wird die Kunstschau am Dienstag, 30. Juli, um 19 Uhr im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium, bis zum 18. August sind die Bilder, Skulpturen, Zeichnungen und Installationen zu den Öffnungszeiten bei freiem Eintritt zu sehen.

Nachdem sich die Künstler*innen im vergangenen Jahr für die BehindArt mit dem Thema „Weltreise“ befasst hatten, sind in diesem Jahr Kreative aus verschiedenen Ländern der Erde mit ihren Bildern zu Gast in Darmstadt. Zu diesem Zweck haben die teilnehmenden Kunstgruppen auf vielfältige Weise Kontakte geknüpft: persönlich und per Brief, per E-Mail, Facebook oder Instagram. Die Ergebnisse dieser Begegnungen bereichern dieses Jahr die große inklusive Ausstellung im darmstadtium: erstmals werden Werke aus Nepal, Eritrea, Österreich, Frankreich, Portugal und dem Iran vorgestellt.

Zwei Jahre lang waren die Künstler*innen gemeinsam mit ihren Kunstassistent*innen auf Spurensuche und knüpften Reisebekanntschaften. Entstanden ist ein außergewöhnlicher künstlerischer Austausch, der Meere, Wüsten und hohe Berge überwindet und sprachliche und kulturelle Hindernisse hinter sich lässt. Zu sehen ist eine globale Kunstschau, weltoffen, und barrierefrei im umfassenden Sinne!

Die Kunstgruppe der NRD hat Kontakt zu dem in Wetzlar lebenden eritreischen Künstler Makele Asfaha geknüpft. Fünf Künstler*innen aus der NRD werden mit ihm ausstellen: Stefanie Pilz, Katharina Petsch, Gerhard Magnus, Ernesto und Andrea Glende. Ein besonderes Highlight hat die diesjährige BehindArt für die NRD: Auf der Vernissage am 30. Juli wird der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch die Gäste begrüßen, danach hält Andrea Söller von der Kunstgruppe Mühltal die Einführungsrede. Sie hat zugunsten des eritreischen Künstler Makele Asfaha dieses Jahr auf eine Ausstellung ihrer Bilder verzichtet, da die Zahl der Künstler*innen pro Einrichtung begrenzt sind.

Unser Foto zeigt den "Königsgepard" – dieses Bild von Andrea Glende aus der Kunstgruppe der NRD in Mühltal wird auf der BehindArt zu sehen sein und auch zum Kauf angeboten. Foto: NRD

Kontakt

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Pressestelle
Bodelschwinghweg 5
64367 Mühltal

06151 / 149-2525

presse@nrd.de

Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Andreas Nink

Leiter Kommunikation und Fundraising
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Marlene Broeckers

Pressereferentin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Philine Steeb

Online-Managerin
Inhalt rechts für den Bereich Aktuelles

Hanna Ashour

Referentin für Kommunikation

Jetzt Spenden

Menschen mit Behinderung brauchen Ihre Hilfe!

 
  • Inklusion...

    ... finde ich sehr gut. Wenn Kinder von Anfang an zusammen sind und nicht auseinandersortiert werden, gewöhnen sich alle aneinander und können lernen, sich gegenseitig zu helfen. 

    Inklusion...
    Horst Enzmann
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog