Wenn Sie hier klicken, erlauben Sie die Anzeige des Spendenbuttons. Datenschutzinformationen

Unbürokratisch – und so wertvoll

04.05.2022 | Joachim Albus

Autor

$author

Joachim Albus

Joachim Albus arbeitet als Pressereferent und Texter für die NRD.

Unbürokratisch – und so wertvoll

Danke sagen ist so wichtig“, sagt Christiane Busch, Leitung Wohnverbund Kinder und Jugendliche. Und sie hatte guten Grund dazu. Ihr Bruder, Hans-Martin Wehmeyer, Leiter der Kommunikationsabteilung der Diagnostiksparte bei Siemens Healthineers in Eschborn, hatte nämlich eine wertvolle Idee, von der die NRD profitieren sollte. Aber der Reihe nach. 

„Wir konnten zu Beginn der Corona-Pandemie viele Kinder mit Behinderung nicht auf Covid testen. Der tiefe, nasale Abstrich bereitete ihnen Schmerzen, zumal sie dabei oft nicht still halten können“, erzählt Christiane Busch. Zu groß war die Verletzungsgefahr. Darüber unterhielt sie sich mit ihrem Bruder, der ihr wiederum berichtete, dass man bei Siemens Healthineers kurz davor stehe, einen Schnelltest zu vertreiben, der im vorderen Nasenbereich durchgeführt werden kann. Christiane Busch sprach mit Bernd Ennemoser, Fachkraft für Arbeitssicherheit, sowie mit Claudia Berens, Leitung Fachdienst Pflege, darüber. Tests wurden bestellt, sie erklärte sich selbst als „Versuchskaninchen“ bereit. Die Hoffnungen erfüllten sich: Alle Kinder und Jugendliche konnten mit diesem damals neuartigen Verfahren getestet werden. „Diese Tests haben damals den Unterschied gemacht“, sagt Christiane Busch rückblickend und bedankte sich im Namen der NRD bei allen beteiligten Siemens-Healthineers-Mitarbeitenden.

Für den Jahresrückblick 2021 des Medizintechnik-Unternehmens bekamen die Mitarbeitenden den Auftrag, neben Zahlen, Daten und Fakten vor mehreren hundert Menschen über etwas Außergewöhnliches zu berichten. Hans-Martin Wehmeyer erinnerte sich an die Dankesnachricht seiner Schwester und zeigte ein eigens dafür aufgenommenes Dankes-Video von Christiane Busch, das die Mitarbeiter*innen bei Siemens Healthineers sehr gerührt hat.

„Vielen war gar nicht bewusst, wie sehr uns dieser Test half“, sagt sie heute. „Als es damit anfing, sich auf das Corona-Virus per Schnelltest testen lassen zu können, war nie von der Eingliederungshilfe oder der Jugendhilfe die Rede. Das ärgerte mich“, erinnert sich Christiane Busch. Umso wichtiger war ihr, sich per Video bei ihrem Bruder und bei Siemens Healthineers zu bedanken und somit auch aufzuzeigen, wo diese Arbeit Gutes tut und einen wirklichen Unterschied macht. „Oft“, sagt sie, „konzentrieren wir uns auf Dinge, die NICHT funktionieren, umso wichtiger ist es zu benennen, wenn etwas gut läuft und dafür Danke zu sagen.“

Unser Foto zeigt die Schnelltests der Firma Siemens Healthineers. Dank der Tests konnte die NRD alle Kinder und Jugendliche auf das Virus testen.

Die Siemens Healthineers AG ist ein börsennotierter Hersteller von Medizintechnik und umfasst die Aktivitäten von Siemens in diesem Bereich. Der Name „Healthineers“ ist ein sogenanntes Kofferwort aus „healthcare“, „engineer“ und „pioneer“. Siemens Healthineers ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen, der im November 2020 rund 54.000 Mitarbeiter in 75 Ländern der Welt beschäftigte. Rechtlicher Sitz ist in München; das Hauptbüro befindet sich in Erlangen, Standorte der operativen Gesellschaften ebenfalls in Erlangen, im benachbarten Forchheim sowie in Kemnath, Rudolstadt und Marburg. Im Geschäftsjahr 2019/20 wurde ein Umsatz von 14,5 Mrd. Euro erzielt.

0  Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Bei Cookies unserer Partner (z. B. Altruja für Spenden) können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Datenschutzinformationen