Wenn Sie hier klicken, erlauben Sie die Anzeige des Spendenbuttons. Datenschutzinformationen

Wunscherfüller "GlücksSpirale"

05.08.2021 | Hanna Bergmann

Autor

$author

Hanna Bergmann

Hanna Bergmann ist Referentin für Kommunikation der NRD. Ihr Einsatzgebiet ist der Regionalverbund Rheinland-Pfalz.

Wunscherfüller "GlücksSpirale"

In Wörrstadt gingen jetzt gleich zwei große Wünsche in Erfüllung: Dank der Lotterie GlücksSpirale konnte die NRD für die 36 Bewohner*innen des rheinhessischen Wohnverbunds ein Tandem anschaffen und einen sogenannten Snoezelraum ausstatten. 

Tandem bereichert Alltag

Fahrten mit dem neu angeschafften Paralleltandem sind die neue Freizeitattraktion. Das Fahrrad besitzt einen speziellen Aufbau, durch den die beiden Radelnden nebeneinander statt hintereinander sitzen. Das Tandem lässt sich zudem besonders sicher und stabil auf allen Wegen steuern und gibt den Bewohner*innen die Möglichkeit, Wörrstadt und die Umgebung per Fahrrad zu erkunden. Ein wichtiges Ziel, das damit erreicht wird: die Förderung ihrer Teilhabe und Selbstbestimmung. Außerdem verbessert die sportliche Aktivität die motorischen Fähigkeiten der Nutzer*innen und sorgt für mehr Selbstbewusstsein. Bei gemeinsamen Ausflügen werden darüber hinaus das Gemeinschaftsgefühl sowie der Orientierungssinn gestärkt.

Logo GS

Der WG-Alltag der sehr heterogenen Wohngemeinschaft in Wörrstadt ist hin und wieder auch mal turbulent. Daher bestand ein weiterer Wunsch darin, einen zusätzlichen Rückzugsort zur Entspannung und Erholung einzurichten – ein sogenannter Snoezelraum. Dieser kann von allen Bewohner*innen genutzt werden und ermöglichtes ihnen, sich in besonders reizarmer Atmosphäre zu entspannen. Während der passende Raum dafür bereits vorhanden und renoviert war, fehlte jedoch noch die gesamte Inneneinrichtung, die im Winter 2020 durch die Fördermittel der GlücksSpirale finanziert werden konnte. 

Der Wohnverbund hatte sich dabei eine Ausstattung ausgesucht, die unterschiedliche Möglichkeiten bietet. Es gibt beispielsweise Elemente, die mit Licht und Klangeffekten arbeiten oder ein Wasserbett, das durch eine entspannte Liegeposition für eine besondere Wahrnehmung des Körpers sorgt. Für die Bewohner*innen ist der neue Rückzugsraum eine enorme Bereicherung, der das allgemeine Wohlbefinden steigert und zu einer verbesserten Selbstwahrnehmung beiträgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Bei Cookies unserer Partner (z. B. Altruja für Spenden) können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Datenschutzinformationen